Festival 2018

Einfache Instrumentenbausätze und komplizierte Klangkisten




Letztes Jahr fand das Festival für selbstgebaute Musik zum ersten mal auf dem ehemaligen Güterbahnhofgelände des ZK/U (Zentrum für Kunst und Urbanistik) in Berlin/Moabit statt. Und nicht nur das war neu, auch eine Instrumentenausstellung mit Exponaten von den Einstürzenden Neubauten, F.S. Blumm, Andy Vazul, Hans Unstern, Albrecht Fersch und Karl Heinz Jeron war auf dem Festival zu sehen.



Außerdem präsentierten bei Konzerten, Performances und Workshops Musiker und Künstler die verschiedensten Interpretationen von selbstgebauter Musik gepaart mit oftmals ungewöhnlichen Aufführungskonzepten. Für Groß und Klein zeigt die Selbstbau- und DIY- Szene, was sie zu bieten hat. Mit dabei waren Mothers of God, Atonor, Vazul und Ebla, Kasia Justka, Blac Blob Orkestar, Grüne Brücke, Klimper2Go, 2D Comic Cardboard, u.v.m.